Bronze für Hendrik und Casino Berlin bei den Deutschen Meisterschaften - Der Turnierbericht

Jun 18, 2019 - 16:33


Afbeelding

War das ein tolles und erfolgreiches Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften in Balve. Wir können es immer noch nicht so richtig glauben: Hendrik und unser selbstgezogener Casino Berlin gewannen die Bronzemedaille der Deutschen Meisterschaften 2019!

Aber von vorne. Bereits am Mittwoch machten sich Hendrik und erstmals unsere Auszubildende Lena auf den Weg ins Sauerland. Das Ziel: Die Deutschen Meisterschaften der Springreiter in Balve. Hendrik durfte das erste Mal dort starten und hatte auf seine Toppferde aus eigener Zucht, Casino Berlin und Lady Lordana, gesetzt. Zusätzlich zur Meisterschaftswertung waren auch ein CSI2* und ein CSIYH* ausgeschrieben.

Vier Tage lang gab es spannenden Sport von früh bis spät. Hendrik hatte fünf Pferde dabei und so waren er und Lena sowie Trainer Gerd immer im Einsatz. In der Youngster-Tour überzeugte der siebenjährige Ogano mit drei fehlerfreien Runden und Platzierungen. Cadora wurde 8. im Eröffnungsspringen des CSI2* über 1,45m. Auch unser Hengst Casalido sprang super, war allerdings für vordere Platzierungen nicht schnell genug.

Das Highlight des Turniers war die Deutsche Meisterschaft. Für Hendrik war es die erste Teilnahme und da war die Anspannung natürlich besonders groß. Die 1. Wertungsprüfung war eine Springprüfung der Klasse S**** mit zwei Umläufen.
Casino Berlin flog nur so über die Hindernisse und kassierte lediglich je einen Zeitstrafpunkt in beiden Umläufen. Mit diesem tollen Ergebnis kam er auf den 6. Platz in der schweren Prüfung.
Hendriks zweites Meisterschaftspferd, die ebenfalls selbstgezogene Lady Lordana von Lordanos x Landor S, hatte am Schluss des ersten Umlaufs zwei leichte Abwürfe. Im zweiten Parcours zeigte sie wieder ihre ganze Klasse und nahm alle Hindernisse mit Leichtigkeit.

Mit vier guten Runden in der ersten Wertung konnte Hendrik entspannt in den Finaltag starten. Auch am Sonntagnachmittag mussten die Teilnehmer wieder zwei schwere Umläufe überwinden. Lady Lordana machte den Auftakt. Die Stute sprang fantastisch, nur der Wassergraben war etwas zu weit. Im zweiten Umlauf blieb sie souverän fehlerfrei.

Aber Hendrik hatte noch ein weiteres Eisen im Feuer – und was für eins. Casino Berlin präsentierte sich in absoluter Top-Form. Völlig unbeeindruckt von der Kulisse blieb er auch im ersten Umlauf ohne Abwurf und kassierte nur einen Zeitstrafpunkt. Vor dem entscheidenden zweiten Umlauf lagen Hendrik und Casino Berlin auf aussichtsreicher Position für eine Meisterschaftsmedaille. Dann hieß es: Nur keinen Fehler machen.

Der Parcours über 1,55m war schwer, sehr schwer. War das eine Anspannung. Dann war es soweit! Hendrik und Casino Berlin waren dran. Die Zeit saß den beiden etwas im Nacken. Nun mussten sie komplett fehlerfrei nach Hause reiten. Nicht nur in Balve, auch bei uns zu Hause hielten alle den Atem an. Aber der Schimmelhengst sprang imposant wie immer. NULL!!!! Wow, was für eine Runde. Die Freude bei allen Beteiligten war riesig. Nun galt es, die letzten Paare abzuwarten. Dann die Erlösung. Bronze!!!!! Hendrik und Casino Berlin gewannen tatsächlich die Bronzemedaille bei den Deutschen Meisterschaften. Einfach nur fantastisch.

Wir sind stolz auf Hendrik und die Pferde. Ein solcher Erfolg mit selbstgezogenen und -ausgebildeten Pferd ist etwas ganz Besonderes. In der Meisterschaftswertung wurde Casino Berlin 3. und Lady Lordana 13. In der Einzelwertung des Finalspringens konnte Hendrik sich über die Plätze 6 und 9 freuen. Ein grandioses Ergebnis und eine tolle Leistung von unserem ganzen Team rund um die Zucht- und Sportpferde. DANKE!

Fotos: Foto-Design gr. Feldhaus



Deel op:


Nieuwsarchief